Die P&P Gruppe hat ein Bürohaus mit mehr als 1.550 Quadratmetern Nutzfläche in zentraler Nürnberger Lage an einen privaten Investor verkauft. Über den Namen des Käufers und die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Der Fürther Immobilieninvestor P&P hatte die leerstehende Büroimmobilie im Jahr 2017 erworben und in der Folge durch Optimierung der Mietflächen sowie Durchführung von Capex-Maßnahmen neu entwickelt und vermietet. Der Vermietungsstand des Büroobjekts beträgt zum Zeitpunkt des Verkaufs mehr als 90 Prozent. „Der von uns realisierte Mietermix spricht für ein nachhaltiges, renditestarkes und vergleichsweise risikoarmes Investment, bei welchem mittelfristig noch Steigerungspotenzial besteht“, erklärt P&P-Geschäftsführer Alexander Faust. Das Bürogebäude überzeugt insbesondere durch seine zentrale Lage direkt am Nürnberger Altstadtring sowie seinem einwandfreien technischen Gesamtzustand. Dementsprechend gut sind die Nahversorgung sowie die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Die historische Nürnberger Altstadt zum Beispiel ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Keywords:Nürnberg:

adresse

Powered by WPeMatico